Generelle Informationen zum Kauf eines passenden Sattels

Sicher wird Ihnen auch schon auffallen, dass optisch ähnliche Sättel oftmals deutliche Preisunterschiede aufweisen. Daher möchten wir Ihnen im folgenden ein wenig erläutern, welche Aspekte Einfluss auf das Preis-Leistungs-Verhältnis von Western Sätteln haben.

Nehmen Sie sich daher ein wenig Zeit und stöbern Sie unter den folgenden Themen aus unserem Westernsattel Seminar.

Eine wichtige Komponente im Bezug auf den Tragekomfort für das Pferd ist der Sattelbaum und Sitzaufbau.

Warum z.B. hat ein Pferd Rückenprobleme, obwohl doch der Sattelbaum anscheinend dem Pferd gut zu passen scheint?

Der Denkanstoß

Immer häufiger hört man von Pferden mit Rückenproblemen. Der Besuch von Orthopäden und Chiropraktikern gehört bereits zum Alltag. Woran mag das liegen? An Überbelastung, Vererbung oder womöglich unkorrekter Reitweise? Mag sein, aber wurde da nicht ein Detail übersehen?

Eine "tragbare" Situation ?

Herkömmliche Westernsättel verteilen zwar das Gewicht des Reiters auf eine sehr große Fläche, sind aber für den Rücken der Pferde insgesamt zu lang. Die Bars [ Abbildung 1 ] vieler Sattelbäume laufen über den letzten Brustwirbel hinaus, in den Bereich der Lendenwirbelsäule [ Abbildung 2 ]. Da diese nicht mehr durch Rippen gestützt wird ist sie der schwächste Teil des gesamten Rückens. Und genau dieser ist am wenigsten geeignet, das Reitergewicht zu tragen.

Abb1
Abb2
Abb3

Der weit nach hinten verlegte Schwerpunkt des Reiters [ Abbildung 3 ] belastet die Lendenwirbelsäule zusätzlich. Zum Teil liegt dieser Schwerpunkt sogar hinter dem letzten Brustwirbel. Obwohl ein Sattel diesen Pferden in allen relevanten Merkmalen durchaus passt, ist das nicht in jedem Fall des Rätsels Lösung.

Unsere Lösung: Moderne Sattelanpassung "Sitzaufbau"

Das oberste Ziel im KENNER STORE Sattel Service ist es, orthopädisch korrekte Sättel zu bauen. In Kooperation mit Trainern, Tierärzten und Chiropraktikern entstand ein umfangreicher Anforderungskatalog an diese Neuentwicklung. Unsere Nachforschung begann mit der Studie historischer Quellen. Sättel aus den Jahren 1830 bis 1900 sahen ihren Vorbildern, den iberischen Sätteln, noch wesentlich ähnlicher als der moderne Westernsattel.

Vor allem ein Unterschied sticht ins Auge. Das Buildup, das jeder moderne Westernsattel besitzt, fehlt bei diesen historischen Sätteln völlig (siehe unten). Dies ermöglicht dem Reiter, weiter vorne zu sitzen.

Die logische Konsequenz daraus ist, dass der Sitz, und damit der gesamte Sattelbaum, wesentlich kürzer gehalten werden können. Kurz gesagt bietet diese Baumkonstruktion zwei wesentliche Vorteile gegenüber herkömmlich gebauten Westernsätteln:

  • Der kürzere Baum verteilt den Druck gleichmäßig auf die Brustwirbelsäule und entlastet dadurch die Lendenwirbelsäule des Pferdes.
  • Durch das fehlende Buildup bringt man das Reitergewicht um bis zu 10 cm weiter nach vorne, in Richtung Schwerpunkt des Pferdes. Da diese neue Lösung nur den Sattelbaum betrifft, bleibt das Design variabel.

Resümee

Die beiden Abbildungen [ Abb. 4 & Abb. 5 ] zeigen sehr gut den Unterschied zwischen herkömmlichen Sattelbäumen und einem modernen Sattel Baum.

Abb 4
Abb 5

Was wurde geändert?

  • Das Buildup wurde weggelassen oder verringert.
  • Dadurch sitzt der Reiter weiter vorne im Sattel
  • Die Sitzschale kann nach vorne verlagert werden
  • Der Sattelbaum wird um über 5 cm kürzer
  • Der Schwerpunkt des Reiters kommt um über 10 cm nach vorne

Welche Vorteile haben diese Veränderungen?

  • Der Sattelbaum liegt deutlich weiter in der Brustwirbelsäule
  • Der Schwerpunkt des Reiters wird in Richtung des Schwerpunktes des Pferdes verlagert
  • Die Pferde können im Lendenwirbelbereich leichter schwingen und untertreten
  • Es wird dem Pferd die Biegung in der Längsachse erleichtert
  • Das Pferd geht williger über den Rücken-Hals-Bogen

Die Entlastung der Lendenwirbelsäule lässt die Pferde das Reitergewicht leichter tragen. Rufen Sie uns einfach an, wenn Sie sich für einen modern angepassten Sattel interessieren. Gerne arbeiten wir auch mit Ihrem Tierarzt oder Chiropraktiker zusammen um den Rücken Ihres Pferdes optimal zu unterstützen.

Reitsport KENNER-STORE,
Peter Kenner e.K.

Bamberger Straße 74
96103 Bamberg - Hallstadt

Kontakt

+49 (0) 951 60 38 52
+49 (0) 951 96 84 966
info@kenner-store.de

Unsere Öffnungszeiten

Mo-Fr: 09:30 - 18:30
Sa: 09:00 - 16:00

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.